Silvia Schneiders Fischbeuschelsuppe mit Pfefferoni und Chili

Für den Fond Fischkarkassen gut wä­ssern, dann in einem Topf mit Wein, Porree, Sellerie und den Gewürzen auf­koch­en lassen und nach 30 Minuten ab­seihen. Schalotten, Knoblauch, Chili, Pfefferoni und Paprika klein schnei­den, in einem Topf mit Olivenöl an­schwitz­en, mit Paprika­pulver, Lorbeer­blättern, Korian­der- und Pfefferkörnern würzen, nach 20 Sekunden mit Wein löschen und ein­redu­zieren lassen. Anschließend mit dem Fischfond aufgießen, salzen und pfeffern. Nun die klein ge­schnitt­enen Fisch­filet­stücke und -innereien beigeben, einmal auf­kochen lassen und dann 4–5 Minuten köcheln lassen. Die Fisch­beu­schel­suppe in tiefen Tellern servieren und mit je 1 EL Sauerrahm, ge­hacktem Majoran und etwas Olivenöl gar­nier­en. Mit Baguette­scheiben (evtl. mit Knoblauch einge­rie­ben) servieren!

1 kg gemischte Fische
(geputzt und ausgenommen;
Karkassen für den Fond)
1/8 l Weißwein
ca. 250 g Wurzelgemüse
(mit Porree, Stangensellerie)
Salz und Pfeffer
200 g Schalotten
1 Knoblauchzehe
3–4 frische, leicht scharfe
Chilischoten bzw. Pfefferoni
und Paprika
Olivenöl
2 TL edelsüßes Paprikapulver
2 Lorbeerblätter
5 Koriandersamen
5 Pfefferkörner
1/4 l Weißwein
300 g Karpfenrogen und
-milchner (Fischinnereien)
4 EL Sauerrahm
Majoran, gehackt
Olivenöl zum Garnieren

 

Bookmark

Teilen mit

Share on facebook
Share on email