Gebratenes Lachsforellenfilet mit Petersilienerdäpfeln

Die Erdäpfel schälen und in Salzwasser kochen. Inzwischen Lachsforellenfilets mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. In Mehl wenden und mit der Hautseite in einer Pfanne mit Öl braten. Filets um­drehen, die Pfanne von der Hitze nehmen und mit der Restwärme den Fisch lang­sam fertig garen. (So verhindert man das Austrocknen des Fisches.) Die gekochten Erdäpfel in einer Pfanne mit Butter schwenken, salzen und mit ge­hackter Petersilie bestreuen.

4 Lachsforellenfilets
Salz und Pfeffer
Zitrone
Mehl zum Wenden
Öl zum Braten
500 g speckige Erdäpfel
frische Petersilie
Butter

Bookmark

Teilen mit

Share on facebook
Share on email