Marillenknödel

Butter mit Staubzucker und Vanille in einer Schüssel cremig rühren. Die restlichen Zutaten einrühren, zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. eine 1/2 Stunde zu­gedeckt im Kühlschrank rasten lassen. Anschließend Marillen entkernen, je nach Wunsch kann der Kern mit einem Würfel­zucker oder Marzipan ersetzt werden, mit dem Teig umhüllen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Die gekochten Marillenknödel in Butter­bröseln wälzen und servieren.

30 g weiche Butter
250 g Topfen
2 Dotter
15 g Staubzucker
Vanille
1 Prise Salz
40 g Weizengrieß
40 g Brösel
8 Marillen
Butterbrösel
Staubzucker zum Bestreuen

Anstelle von Marillen können Zwetschken, Ringlotten, Pfirsiche, Nektarinen usw. verwendet werden.
Bookmark

Teilen mit

Share on facebook
Share on email